Mac Pro aufgewertet
Störfeuer aus der Apple-Zentrale

Auch wenn Apple die alljährliche Consumer Electronics Show konsequent meidet – die Chance auf mediale Querschüsse, die der Unterhaltungsmesse ein wenig die Show stehlen sollen, lässt sich das Unternehmen natürlich nicht entgehen. 2007 präsentierte Apple pünktlich zur CES sein iPhone, in diesem Jahr fiel die Ankündigung etwas bescheidener aus.

HB DÜSSELDORF. Die Macworld Expo, traditionell die Show für Neuheiten aus der Welt des Computerapfels, startet zwar erst nächste Woche in San Francisco. Die Chance auf ein wenig Störfeuer in Richtung Las Vegas, wo derzeit die Consumer Electronics Show läuft, lässt sich das Unternehmen aber nicht entgehen.

Eine spektakuläre Enthüllung wie das iPhone, im Vorjahr zeitgleich mit der CES aus dem Hut gezogen, lässt sich natürlich nicht ohne weiteres wiederholen. Immerhin, die jetzt bekannt gewordene Verbesserungen beim Mac Pro sollen die Rechner zum schnellsten machen, was Apple bislang auf den Markt gebracht hat.

Beim Mac Pro sind acht Prozessor-Kerne nun Standard, verteilt auf zwei Quad-Core-Prozessoren. Die von Intel gefertigten 45-Nanometer-Chips sind mit bis zu 3,2 Gigahertz getaktet. Interessant auch die weitere Ausstattung der Rechner: Der neue Mac Pro unterstützt bis zu 4 Grafikkarten, bietet bis zu vier Terabayte Speicherplatz und lässt sich auf 32 Gigabyte Arbeitspeicher ausbauen.

Wer nicht gleich das Geld für einen Kleinwagen in seinen Rechner investieren will, kann sich auch mit der Basisversion begnügen. Die kommt mit zwei 2,8-Gigahertz-Quad-Core-Prozessoren daher, bietet zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 320 Gigabyte fassende Festplatte. Der Einstiegpreis für das Grundmodell liegt bei 2500 Euro.

Bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen: Lässt das Apple-Störfeuer vielleicht auf noch größere Ankündigungen in der kommenden Woche schließen? Spätestens am Montag werden die Fans der Apfelrechner mehr erfahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%