Männer wollen Fakten, Frauen Kommunikation
Den „kleinen Unterschied“ gibt es auch im Internet

Das Pew-Institut hat die Internet-Nutzung in den USA untersucht und dafür 6 403 Amerikaner befragt. Demnach nutzen Männer das Netz vor allem für Informationen oder den Download von Software und Musik. Frauen hingegen sollen in erster Linie an E-Mail und den persönlichen Austausch sowie an Gesundheitsthemen interessiert sein.

HB NEW YORK. „Für die Männer geht es um das „Her mit den Fakten'“, sagte die Autorin der Studie für das „Pew Internet and American Life Project“, Deborah Fallows. „Bei Frauen heißt es hingegen: „Lass uns drüber reden.' 68 Prozent der Männer und 66 Prozent der Frauen gaben an, das Internet regelmäßig zu nutzen. Im Jahr 2002 war dieser Unterschied mit 61 zu 57 Prozent noch wesentlich größer.

Keine Unterschiede stellten die Forscher fest, wenn es um die Recherche von Reiseinformationen oder Telefonnummern geht. Aber Männer lesen häufiger Nachrichten sowie den Wetterbericht, Sport- und Finanzinformationen. Auch sind sie eher für Online-Unterhaltung zu haben. Hingegen senden 94 Prozent der online aktiven Frauen regelmäßig E-Mails, während es bei den Männern 88 Prozent sind.

Tracy Kennedy von der Universität Toronto erklärte, dass sich das Offline-Leben der Internet-Nutzer auch in ihrem Online-Leben spiegele. Daher gingen Männer und Frauen mit verschiedenen Erwartungen und Bedürfnissen ins Netz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%