Magazinbericht
T-Online will im Ausland offenbar Internet-Telefonie anbieten

Einem Magazinbericht zufolge plant Europas größter Internet-Anbieter T-Online auf seinen beiden wichtigsten Auslandsmärkten künftig Internet-Telefonie anzubieten.

HB DÜSSELDORF. Die „Wirtschaftswoche“ berichtete am Mittwoch vorab aus ihrer neuen Ausgabe ohne Angaben von Quellen, T-Online und die Muttergesellschaft Deutsche Telekom prüften derzeit einen Marktstart der Internet-Telefonie zunächst in Frankreich und Spanien. T-Online ist in diesen beiden Ländern über die Töchter Club Internet und Ya.com aktiv. Der Darmstädter Konzern hatte angekündigt, bis Jahresende seine Geschäftsoptionen auf diesen beiden Auslandsmärkten zu prüfen, was auch eine Einstellung oder einem Verkauf der Töchter einschließt. Ein T-Online-Sprecher lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht des Magazins ab.

Die Internet-Telefonie steckt derzeit noch in den Anfängen, könnte jedoch nach Einschätzung von Branchenexperten künftig mehr Bedeutung erlangen, da der Aufbau und der Betrieb von internet-basierten Telekommunikationsnetzen Kostenvorteile für die Anbieter hat. Dadurch könnten die Preise auch bei den Endkunden weiter sinken. In Deutschland bieten derzeit United Internet und Freenet Telefonie über das Internet an, die Telekom und ihre Internet-Tochter T-Online zögern bislang mit dem Marktstart eines vergleichbaren Produkts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%