Mainframe-Technik für den Mittelstand
IBM präsentiert eServer i5 mit Power5 Prozessor

Nach einem 500-Millionen-Dollar-Entwicklungsprojekt hat die IBM heute die neuen eServer i5 vorgestellt. Ausgestattet mit bis zu vier Power5-Mikroprozessoren sollen die neuen Geräte vor allem dem Mittelstand Vorteile bieten.

HB MÜNCHEN. IBM hat heute die neuen eServer i5 vorgestellt - die ersten Systeme mit den von IBM entwickelten Power5 Prozessoren. Die Systeme gehören zur Familie der IBM Anwendungs-Server der AS/400-Familie und laufen daher in erster Linie auf dem Betriebssystem i5/OS - der nächsten Generation von OS/400. Sie sollen an den Plänen von IBM insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen mehr Flexibilität und große Kostenvorteile bieten.

Ausgestattet mit bis zu vier Power5-Mikroprozessoren kann der IBM eServer i5 jedoch mehrere Betriebssysteme integrieren und simultan ausführen. Das System unterstützt sowohl i5/OS (neue Version des Betriebsystems OS/400, als auch Windows, Linux und AIX 5L (IBM-Unix). Der Rechner ist in der Lage, AIX 5L gleichzeitig neben i5/OS zu betreiben. So können Unix-Anwendungen auf dem System konsolidiert und verwaltet werden.

Auf dem System integriert ist die IBM Virtualization Engine. Sie stammt aus der Mainframe Architektur der IBM und soll nun durch eine Reihe von Technologien und Services zur Vereinfachung und Optimierung der IT-Infrastuktur auch in der AS/400 Welt arbeiten. Vor allem soll, so IBM, dadurch der Nutzungsgrad bisher nicht ausgeschöpfter IT-Ressourcen wesentlich verbessert werden. Diese in den eServer i5 integrierte Technologie erweitert das Spektrum der Virtualisierungstechnologien wie beispielsweise logische Partitionierung und Virtual Storage für die iSeries-Serverfamilie.

Gegenüber bestehenden iSeries-Systemen bringt der eServer i5 laut IBM-Angaben ein verbessertes Preis/Leistungsverhältnis. Die Preise für Arbeitsspeicher (Memory), Festplatten und Server-Komponenten sind vergleichbar mit denen entsprechender Unix-Systeme. Die neuen eServer i5 Systeme sind nach Angaben von Big Blue das Ergebnis eines zweijährigen, mit 500 Mill. $ budgetierten Entwicklungsprojekts.

IBM bringt aktuell zwei Modelle auf den Markt: Das 1- bis 2-Wege-System eServer i5 520 sowie das 1- bis 4-Wege-System eServer i5 570, das die Möglichkeit zu "Capacity on Demand" bietet. Das Betriebssystem i5/OS, die neueste Version von OS/400, ist bei der Auslieferung der eServer i5 Modelle bereits vorinstalliert und sofort einsatzbereit. i5/OS enthält bereits eine Software-Basisausstattung für Unternehmen, wie etwa die standardisierte IBM Datenbank DB2 UDB und Websphere Express sowie eine skalierbare Transaktionslösung für dynamische e-Business Anwendungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%