Medien
AOL-Technologie-Chefin muss nach Datenpanne gehen

Die Technologie-Chefin von AOL, Maureen Govern, muss nach einer Datenpanne ihren Hut nehmen. Wie aus einer internen Mitteilung des Konzerns vom Montag (Ortszeit) hervorgeht, hat Govern ihren Posten mit sofortiger Wirkung verlassen. Zudem wurden zwei Mitarbeiter fristlos entlassen.

dpa NEW YORK. Die Technologie-Chefin von AOL, Maureen Govern, muss nach einer Datenpanne ihren Hut nehmen. Wie aus einer internen Mitteilung des Konzerns vom Montag (Ortszeit) hervorgeht, hat Govern ihren Posten mit sofortiger Wirkung verlassen. Zudem wurden zwei Mitarbeiter fristlos entlassen.

Hintergrund für den Abgang von Govern ist die versehentliche Veröffentlichung von persönlichen Daten von mehr als 650 000 AOL-Kunden vor knapp zwei Wochen. „Wir unternehmen nun angemessene Schritte bei den verantwortlichen Mitarbeitern“, schreibt AOL-Chef Jonathan Miller in der internen Mitteilung.

Ein Mitarbeiter hatte die Daten in einen öffentlichen Bereich gestellt, wo diese von Internetnutzern entdeckt und weiterverbreitet wurden. Mittlerweile existieren spezielle Suchseiten mit den Daten der AOL-Kunden. Dem verantwortlichen Mitarbeiter und seinem direkten Vorgesetzten wurde gekündigt.

AOL hat derzeit mit einem deutlichen Kundenrückgang zu kämpfen. Die Time-Warner-Tochter will daher ihr bisheriges Geschäftsmodell umstellen und künftig kostenlos ihre Dienste anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%