Medien
„Netzeitung“ startet „Readers Edition“

Die im Internet zu lesende „Netzeitung“ hat am Dienstag das Projekt „Readers Edition“ gestartet. Unter www.readers-edition.de kann sich jeder als Autor registrieren lassen und selbst Artikel verfassen.

dpa BERLIN. Die im Internet zu lesende „Netzeitung“ hat am Dienstag das Projekt „Readers Edition“ gestartet. Unter www.readers-edition.de kann sich jeder als Autor registrieren lassen und selbst Artikel verfassen.

Die Zeitung von Lesern für Leser sei „ein Experiment“, sagte der Geschäftsführer der „Netzeitung“, Philip Dönhoff, am Dienstag in Berlin. „Wir bieten denen, die schreiben wollen nicht nur die moderne Plattform, sondern auch eine beachtliche Leserschaft.“ Eine Vielzahl von Bloggern habe sich bereits gemeldet, so Dönhoff.

Die ersten Artikel behandelten Themen wie den Ärztestreik, die Praxistauglichkeit des neuen Berliner Hauptbahnhofs und Neues auf dem Software-Markt. Die Autoren entscheiden selbst, worüber sie schreiben. Das Votum der Leser gibt über ein Ranking-System den Ausschlag dafür, welchen Platz ein Artikel auf der Titelseite und im jeweiligen Ressort bekommt. Publiziert werden die Texte zunächst in sechs Bereichen: Politik, Wirtschaft, Lokales, Sport, Web & Technik sowie Vermischtes. Die Internet-Plattform wird von ehrenamtlichen Moderatoren betreut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%