Medien
Triple Play TV: Bis zu zwölf Millionen Nutzer in fünf Jahren

Triple Play TV, die Kombination aus Fernsehen, Internet und Telefon aus der Hand eines Anbieters, wird nach Schätzungen im Jahr 2011 von bis zu zwölf Millionen Menschen in Deutschland genutzt.

dpa MüNCHEN. Triple Play TV, die Kombination aus Fernsehen, Internet und Telefon aus der Hand eines Anbieters, wird nach Schätzungen im Jahr 2011 von bis zu zwölf Millionen Menschen in Deutschland genutzt.

Das sagte Niko Steinkrauß vom Düsseldorfer Unternehmensberatungsbüro Booz Allan Hamilton am Mittwoch während der Münchner Medientage. Die Investitionen und Erträge aus diesen Diensten würden ebenso deutlich zunehmen.

Am Dienstag startete bereits die Deutsche Telekom mit ihrem Service T-Home, bald will der Konkurrent Kabel Deutschland (KDG) den Markt betreten. Die Investitionen der Kabelbetreiber wie KDG werden laut Steinkrauß bei 1,2 Mrd. Euro liegen, die der Telekom bei etwa drei Mrd.. Mehr als 500 Kanäle sollen über die neuen Plattformen an die Verbraucher gelangen.

Ein Großteil der Erlöse auf dem Fernsehmarkt wird in fünf Jahren nach Berechnungen der Unternehmensberatung in Richtung Triple Play TV wandern. So wird nach den Einschätzungen von Booz Allan Hamilton der Werbemarkt von derzeit 4,6 Mrd. auf 6,4 Mrd. Euro Umsatz wachsen, der Umsatz mit Pay-TV-Angeboten und „Transaktions TV“ (wie Teleshopping und Call-In-Sendungen) von 3,6 auf 6,9 Mrd..

Aus der Untersuchung seiner Firma sei hervorgegangen, dass die Nutzer von Triple Play TV besonders auf das Prinzip „Alles aus einer Hand“ setzen möchten und auf den Konsum von zeitversetzten TV-Angeboten. Auch die Hoffnung, es werde weniger Werbung geben, motiviere offenbar auch viele potenzielle Nutzer des neuen Mediums.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%