Medienforum NRW
Im Zeichen digitaler Umbrüche

Umbrüche in der digitalen Medienwelt bestimmen die Themen beim 19. Medienforum NRW in Köln, das am 18. Juni beginnt. Drei Tage lang diskutieren Medienmanager, Politiker, Journalisten und Wissenschaftler in mehr als 60 Podiumsveranstaltungen über aktuelle Entwicklungen.

dpa KÖLN. Die ersten beiden Tage werden vom Internationalen Fernsehkongress geprägt, doch bereits am zweiten Tag setzen auch die gedruckten Medien mit ihrem Printkongress einen eigenen Schwerpunkt. Ein Internationaler Konvergenzkongress beschäftigt sich unter anderem mit mobilen Medien sowie Podcasts, Blogs und Internet-Videos.

Eröffnet wird das Medienforum am Montagmorgen von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Mit einer Rede über die europäische Mediengesellschaft leitet Bundeskanzlerin Angela Merkel als EU-Ratspräsidentin den zweiten Kongresstag ein. Zu diesem Thema meldet sich bereits am ersten Tag die zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding zu Wort. Sie referiert über Ziele und Perspektiven europäischer Regulierung.

Auch die Finanzierung der Medien ist ein thematischer Schwerpunkt. Dabei geht es etwa um die Bemühungen von TV-Sendern, durch Diversifikation neue Erlösquellen neben klassischen Werbeeinnahmen zu erschließen. So haben etliche kleinere Sender mit Übertragungen von Poker und Sportwetten immer mehr Zulauf. Hier können auch Wettanbieter vom direkten Zugang zum Kunden profitieren. Auch was künftig unter dem Begriff „Sender“ zu verstehen ist, wird neu diskutiert. Denn es gibt nicht mehr nur traditionelle Sender, die ihr Programm zu einem festen Zeitpunkt zum Zuschauer transportieren, sondern auch zeitversetzte Kanäle, Abrufprogramme und individuelle „Videorecorder im Netz“.

Unter dem Dach des Medienforums wird bereits am Wochenende zuvor der Internationale Filmkongress eröffnet. Außerdem zeigt das Festival „Großes Fernsehen“ vom 14. bis 18. Juni herausragende TV-Produktionen aus dem In- und Ausland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%