IT + Internet
Medion leidet unter schwachem Deutschland-Geschäft

Der Elektronik-Hersteller Medion wird weiter von einem schwächelnden Deutschland-Geschäft gebremst. Nach einem Gewinneinbruch im dritten Quartal kündigte der Aldi-Lieferant am Donnerstag einen Umsatz- und Ergebnisrückgang für das Gesamtjahr an.

dpa ESSEN. Der Elektronik-Hersteller Medion wird weiter von einem schwächelnden Deutschland-Geschäft gebremst. Nach einem Gewinneinbruch im dritten Quartal kündigte der Aldi-Lieferant am Donnerstag einen Umsatz- und Ergebnisrückgang für das Gesamtjahr an.

Zum Ausgleich soll das gut laufende Auslandsgeschäft noch schneller ausgebaut werden. Im dritten Quartal erlitt der Produzent von PC, Notebooks und Heimelektronik einen drastischen Gewinneinbruch auf 1,9 Mill. Euro von 10,5 Mill. Euro im Vorjahr. Der Grund war ein deutlicher höherer Material- und Personalaufwand bei praktisch stagnierenden Umsätzen von 300,5 Mill. Euro. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen nun nur noch einen Umsatz von 2,5 bis 2,6 Mrd. Euro verglichen mit den 2,9 Mrd. Euro des Vorjahres. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2004 bei 95 bis 105 Mill. Euro liegen statt der knapp 180 Mill. Euro 2003.

In den ersten neun Monaten des Jahres legte der Konzernumsatz dank des wachsenden Auslandsgeschäfts um vier Prozent auf 1,56 Mrd. Euro zu. Dabei schrumpften die Erlöse in Deutschland um 5,3 Prozent auf 910,3 Mill. Euro, während die Auslandsmärkte um 20,8 Prozent auf 647 Mill. Euro zulegten. Der Auslandsanteil am Umsatz stieg damit auf 41,6 Prozent von 35,8 Prozent vor einem Jahr.

Der hohe Anteil des Heimatmarktes Deutschland an den Gesamtumsätzen in Verbindung mit einem anhaltenden Preisverfall sowie Margendruck habe zu einem Rückgang des operativen Gewinns geführt, teilte Medion mit. Die Aussichten für den deutschen Markt seien nicht besser: Die „abgeschwächte Konsumneigung“ werde zu einem Rückgang der Verkaufsmengen bei anhaltendem Preisverfall führen.

Nach drei Quartalen fiel der Gewinn nach Steuern um knapp 28 Prozent auf 35,86 Mill. Euro, das Ebit sackte in ähnlicher Größenordnung auf 61,4 Mill. Euro ab.

Zur Erweiterung Produktpalette kündigte Medion die digitale Fotoentwicklung und ein Downloadportal an. Unter der Internetadresse www.medionmusic.com sollen bis Jahresende Musik-Downloads möglich sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%