Mehr als Hälfte der Erwachsenen online
West-Ost-Gefälle im deutschen Internet

Die Mehrheit der Erwachsenen in Deutschland nutzt das Internet. Der Anteil der über 18-Jährigen, die einen Internet- Zugang besitzen, stieg in den vergangenen sechs Monaten um fünf Prozentpunkte auf 55 %.

HB/dpa MANNHEIM. Das geht aus einer am Mittwoch in Mannheim veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen Online hervor. Danach wickelte im zweiten Quartal erstmals mehr als die Hälfte der Nutzer (51 %) ihre Bankgeschäfte per Internet ab. Nach wie vor ist die neue Technologie im Westen noch stärker verbreitet als im Osten und wird mehr von Männern als von Frauen genutzt.

Für die repräsentative Erhebung hatte die Forschungsgruppe Wahlen zwischen dem 7. April und dem 26. Juni 3844 Deutsche ab 18 Jahren telefonisch befragt. Unter einer Zugangsmöglichkeit zum Internet wird ein Internet-Anschluss im Büro, zu Hause oder an beiden Orten verstanden.

Nach der jüngsten Untersuchung besitzt knapp die Hälfte aller Ostdeutschen (49 %) einen Internet-Zugang, im Westen sind es 56 %. Bei den Männern wuchs der Anteil der Nutzer im zweiten Quartal um vier Prozentpunkte auf 64 %, bei den Frauen legte er vergleichsweise nur um einen Punkt auf 47 % zu.

Besonders verbreitet ist das Internet bei den 25- bis 29-Jährigen: 79 % von ihnen verfügen über einen Internet-Zugang. Laut Umfrage haben in allen Altersgruppen bis 50 Jahren mehr als zwei Drittel einen Zugang zu der neuen Technologie, bei den 50- bis 59- Jährigen ist es noch mehr als die Hälfte (56 %). In der zahlenmäßig größten Gruppe der über 59-Jährigen ist hingegen weiterhin nur jeder Fünfte mit dem Internet befasst (21 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%