Mehr Leistung, längere Akkulaufzeit
Der Run auf Notebooks hält an

Die hohe Nachfrage nach mobilen Computern ebbt nicht ab - gleichzeitig verlangen vor allem die professionellen Anwender immer mehr von ihren mobilen Büros.

DÜSSELDORF. Mehr Leistung und längere Akkulaufzeiten bei weniger Gewicht werden zumeist gefordert, dazu mobile Funkverbindungen und schließlich Sicherheitsfunktionen. "Die Menschen arbeiten nicht mehr ausschließlich von neun Uhr morgens bis um fünf Uhr nachmittags an ihrem Schreibtisch, sondern auch unterwegs oder abends zuhause", sagt Shomik Banerjee, Analyst für Enterprise Communications bei Frost & Sullivan in London. Angestellte suchten darum nach mobilen Büros, die ihnen diese Arbeitsweise ermöglichen.

Bislang waren Laptops jedoch meist teurer und weniger leistungsstark als stationäre Desktop-Computer. Viele Unternehmen statteten darum nur jene Mitarbeiter mit mobilen Geräten aus, deren Job dies wirklich zwingend erforderlich machte. Inzwischen werden Notebooks aber immer preiswerter - vor allem, weil die Preise für LCD-Displays, die immerhin 60 bis 70 Prozent der Herstellungskosten eines Notebooks ausmachen, im vergangenen Jahr stark gefallen sind.

Parallel dazu nimmt die Leistung der Modelle ständig zu. "Notebooks haben inzwischen vergleichbare Leistungswerte wie Desktop-PCs, aber sie sind zugleich kleiner und mobil einsetzbar", sagt Axel Pols, Chefvolkswirt beim Branchenverband Bitkom. "Viele Anwender entscheiden sich darum mittlerweile für tragbare Geräte."

Kein Wunder, dass der Absatz rasant ansteigt. So werden nach Schätzungen von Bitkom hier zu Lande in diesem Jahr für 4,2 Milliarden Euro mobile PCs über die Ladentheken gehen - trotz sinkender Verkaufspreise ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im kommenden Jahr soll das Marktvolumen auf 4,5 Milliarden Euro wachsen, ein erneutes Plus von sieben Prozent. Zum Vergleich: Bei Desktop-PCs wird der Markt Bitkom zufolge in diesem Jahr um 4,5 Prozent schrumpfen. Rund ein Drittel der verkauften Notebooks landen dabei in Unternehmen, schätzt das Marktforschungsunternehmen Gartner.

Seite 1:

Der Run auf Notebooks hält an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%