Messagelabs macht bevorzugte Virenopfer aus
Viren mögen Freizeit

Das Computervirus Mydoom macht im Moment Schlagzeilen, weil es mit SCO ein Unternehmen der IT-Industrie aufs Korn genommen hat. Untersuchungen zeigen aber, das normalerweise von Viren andere Opfer bevorzugt werden

hiz DÜSSELDORF. Der US-Filterspezialist MessageLabs hat eine neue Hitliste veröffentlicht. Diese beschäftigt sich jedoch nicht mit Viren, sondern den Opfern von Viren-Angriffen. Demnach sind einige Anwendergruppen besonders Anfällig für die digitalen Schädlinge.

Nach der Analyse erhalten Unternehmen aus dem Freizeit- und Tourismusbereich etwa fünfmal so viele infizierte E-Mails wie etwa Betriebe aus der Chemie- und Pharmabranche. Beliebte Opfer der schädlichen Post sind auch Einrichtungen aus dem politischen und öffentlichen Sektor, aus dem Gesundheitswesen, Medien- und Werbeunternehmen, Non-Profit-Organisationen sowie Firmen aus dem Produktionssektor. Unterdurchschnittlich vertreten sind, neben der Chemieindustrie, dagegen Immobilienunternehmen, IT- und Telekom-Betriebe. Für die Untersuchung haben die Sicherheitsexperten Millionen von verseuchten Mails, die im Netz abgefangen wurden, untersucht und sie einzelnen Branchen zugeordnet. Ein Erklärung dafür, warum die Freizeitindustrie besonders betroffen ist, konnten die Experten allerdings nicht liefern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%