Microsoft-Betriebssystem
Windows Vista kommt im Januar

Das Weihnachtsgeschäft verpasst Microsoft mit seinem neuen Betriebssystem Windows Vista zwar weiterhin, doch müssen sich die Kunden nicht mehr allzu lange gedulden. Am 30. Januar ist Verkaufsstart.

HB SEATTLE. Die Programmierer hätten den Code der neuen Software abgeschlossen, teilte Microsoft am Mittwoch mit. Der Aktienkurs der Firma legte nach der Mitteilung ein Prozent auf rund 29,20 Dollar zu.

Microsoft wollte Vista ursprünglich noch in diesem Jahr rechtzeitig für das lukrative Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringen. Der Konzern zeigte sich zuletzt aber zuversichtlich, dass die Verzögerungen bei Vista längerfristig kaum Auswirkungen auf sein Geschäft haben würden.

Microsoft hat dafür unter anderem ein Gutschein-System aufgelegt, damit Kunden jetzt gekaufte Computer später auf Windows Vista aufrüsten können. Damit will der Konzern einen Rückgang der PC-Verkäufe im Weihnachtsgeschäft verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%