Microsoft bietet Sparversion der Spielkonsole Xbox360 an
Nintendo bringt modischen Gameboy Micro auf den Markt

Zu Weihnachten werden Computerspieler in Deutschland eine größere Auswahl an Konsolen für zuhause oder unterwegs haben als jemals zuvor. Beginnend ab September mit der Sony "PSP" werden Microsoft, Sony und Nintendo eine Reihe neuer Geräte anbieten.

HB DÜSSELDORF. Microsoft wird ab Ende November zwei Versionen seiner Spielekonsole "Xbox360" auf den Markt bringen. Das teilte das Unternehmen in Redmond mit. Die Sparversion wird 299 Euro kosten und im Gegensatz zur teureren (399Euro) weder Festplatte noch kabellose Controller beinhalten. Käufer der Billig-Version können ihr Gerät aber später aufrüsten.

Nintendo will mit dem Gameboy Micro, einer modischen Version seines Erfolgsmodells Gameboy Advance, seine marktbeherrschende Position im Bereich Handheldkonsolen, also tragbare Geräte zum mitnehmen, gegen die Konkurrenz der Spiele-Handys behaupten.

Der im Mai in Los Angeles erstmals vorgestellte Spiele-Winzling soll für umgerechnet weniger als 100 Euro zunächst ab September in Japan verkauft werden. Wie auch Microsofts Xbox360 soll das Gerät in Europa dann rechtzeitig zu Weihnachten in die Geschäfte kommen, teilte Nintendo am Mittwoch in Japan mit.

Mit dem Beginn der internationalen Funkausstellung Anfang September wird Sony seine PSP, die "Playstation Portable", in Deutschland verkaufen. Trotz erheblicher Verspätung gegenüber Nintendos Gameboy-Nachfolger "Nintendo DS" - einer tragbaren Konsole mit zwei Bildschirmen - will Sony mit der Multimedia-Konsole PSP dem DS Konkurrenz machen.

Das hat auch Auswirkungen für die Filmindustrie. Mehrere Filmstudios haben mittlerweile schon angekündigt, Kinofilme auf "UMD", dem Speichermedium für die PSP, herausbringen zu wollen. Weltweit will Sony bis Ende März 2006 rund 13 Millionen PSP verkauft haben, Nintendo rechnet bis dahin ebenfalls mit knapp 13 Millionen verkauften DS.

Seite 1:

Nintendo bringt modischen Gameboy Micro auf den Markt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%