IT + Internet
Microsoft investiert in Mittelstand

Der Microsoft-Konzern weitet seine Investitionen für den in der Softwareindustrie hart umkämpften Mittelstand massiv aus. Nach Informationen des Handelsblatts will Microsoft in den kommenden zwölf Monaten weltweit mehr als 1,5 Mrd. $ allein für die Aus- und Weiterbildung von Vertriebspartnern für die Mittelstandslösungen ausgeben.

HANNOVER. In Deutschland unterhält Microsoft inzwischen ein Netz von rund 20 000 Vertriebs- und Servicepartnern. Deren Größe reicht von großen Systemhäusern wie der Heilbronner Bechtle AG mit mehr als einer Milliarde Euro Umsatz bis zu kleinen Spezialisten, die Lösungen für einzelne Branchen im Mittelstand anbieten.

Besonders in Deutschland rechnet sich Microsoft gute Chancen aus. "Bereits heute sind in Deutschland 2,3 Millionen Mittelständler Microsoft Kunden", sagt Wolfgang Ebermann, der bei Microsoft in Deutschland für den Mittelstandsmarkt zuständig ist. Ziel von Microsoft sei es in allen Bereichen der Mittelstandslösungen in dem kommenden Jahren "zweistellig zu wachsen", so Ebermann.

Deshalb wird Deutschland auch einen relativ großen Brocken der Investitionen für die neue Mittelstandsoffensive abbekommen. "Innerhalb der nächsten zwölf Monate wird Microsoft in Deutschland rund 150 Mill. Euro in den Mittelstands-Partnerkanal investieren", bestätigte Ebermann. Entsprechende Pläne sollen heute auf der Computermesse Cebit in Hannover bekannt geben werden.

Zu den Mittelstandsprodukten von Microsoft gehören neben den betriebswirtschaftlichen Programmen Navision und Axapta auch die neue Kundenmanagement-Software Microsoft CRM sowie Microsoft Office. In den kommenden Jahren soll sich die gesamte Unternehmenssoftware in Design und Bedienung immer weiter an Windows und Office annähern. Damit will Microsoft vor allen Dingen im kleineren Mittelstand punkten, der sich selten aufwendige Mitarbeiterschulungen leisten will.

Im oberen Mittelstand konkurriert Microsoft dagegen mit etablierten Anbietern von Unternehmenssoftware wie SAP, Peoplesoft und Sage KHK, die Microsoft mit eigenen Produkten harte Konkurrenz liefern wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%