Microsoft verschiebt Upgrade auf unbestimmte Zeit
Auslieferung von Windows XP Service-Pack 2 vertagt

PC-Nutzer, die auf das Service Pack 2 für Windows XP (SP2) gewartet haben, müssen sich in Geduld üben. Microsoft hat das „Verbesserungspaket“ (Upgrade) nicht wie ursprünglich geplant am Mittwoch zur Produktion an die Fertigungstätten freigegeben.

MÜNCHEN. Nach einem Bericht des "Wall Street Journals" hat das US-Softwarehaus aus Redmond die von vielen Kunden erwartete Freigabe auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.Die Niederlassung von Microsoft Deutschland erklärte auf Anfrage von Handelsblatt.com, dass man mit einer Produktionsauslieferung noch im August rechne.

Microsoft betonte vor kurzem bei der Ankündigung der Auslieferung, dass das neue Paket vor allem zur Verbesserung der Sicherheit von Betriebssystemen und Anwendungen entwickelt wurde. Doch wie sich bei den letzten Tests andeutete, scheint es durch die neuen eingebauten Sicherheitsmaßnahmen mehr Probleme mit bisherigen Anwendungsprogrammen zu geben, als den Kunden zugemutet werden kann.

Branchenbeobachter hatten Microsoft gelobt, dass das mächtige Softwarehaus endlich umfangreiche Maßnahmen gegen Würmer, Viren und unerbetene elektronische Post (Spam) in SP2 in das von Millionen PC-Besitzern genutzte Betriebssystem eingebaut hat. Da jedoch viele Einstellungen in der "Verbesserungsversion“ in der Startphase auf Abwehr eingestellt waren, hat vermutlich die Anwendbarkeit erheblich gelitten. Zudem scheint die Handhabung der Sicherheitseinstellung für Laien schwierig zu sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%