Microsoft warnt vor kritischer Sicherheitslücke
Windows-Hackern stehen Tür und Tor offen

Der Redmonder Software-Riese Microsoft hat seine Kunden vor einer Sicherheitslücke in ihrem Betriebssystem Windows gewarnt. Diese könne es Dritten erlauben, den jeweiligen PC oder Server zu kidnappen, teilte der Softwarekonzern am Mittwoch mit.

HB/vwd NEW YORK. Bislang seien jedoch kein Einbrüche in fremde Systeme bekannt, hieß es weiter. Die Lücke stehe im Zusammenhang mit einer Windows-Funktion, die das Ansehen, Herunterladen und Sichern von HTML-Dokumenten erlaube - dem sogenannten HTML-Konverter. Durch sie sei es möglich, Virenprogramm auf fremden Rechnern zu installieren. Dazu muss eine speziell formatierte Anforderung in einem Internet- oder Mail-Dokument enthalten sein.

Microsoft bezeichnete die Sicherheitslücke selbst als „kritisch“ für die meisten Windows-Systeme, darunter Windows 98, Windows XP, Windows 4.0 und Windows 2000. Weniger schwerwiegend sei sie für die kürzlich eingeführte Version Windows Server 2003. Auf der Microsoft-Webseite wurde ein Programm zum freien Download hinterlegt, welches die Lücke schließen soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%