IT + Internet
Microsoft will Massenmarkt für Digitale Unterhaltung erobern

Mit einer verbesserten Windows-Version für Unterhaltungscomputer und einer Serie von weiteren Produktentwicklungen will der weltgrößte Software-Hersteller Microsoft einen neuen Massenmarkt gewinnen.

dpa LOS ANGELES. Mit einer verbesserten Windows-Version für Unterhaltungscomputer und einer Serie von weiteren Produktentwicklungen will der weltgrößte Software-Hersteller Microsoft einen neuen Massenmarkt gewinnen.

„In diesem Jahr haben wir rund um diese Produkte einen bedeutenden Meilenstein erreicht. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem (unser Konzept) "Digitale Unterhaltung überall" die Massen erreicht“, sagte Microsoft-Mitbegründer Bill Gates am Dienstag (Ortszeit) in Los Angeles. Für das Marketing der neuen „Windows XP Media Center Edition 2005“, des Onlinemusikladens MSN Music und anderer Dienste und Geräte will der Softwaregigant mehr als 100 Mill. Dollar ausgeben.

Die „Windows XP Media Center Edition 2005“ verbindet PC, Fernseher und Stereoanlagen über ein drahtgebundenes oder drahtloses Netzwerk im ganzen Haus. Damit lassen sich TV-Sendungen und Spielfilme aufzeichnen und anschauen. Gleichzeitig können aber auch digitale Fotos und Musikdateien mit Hilfe einer Fernbedienung bearbeitet und abgespielt werden. Außerdem können Songs und Spielfilme online über das Internet eingekauft werden.

Parallel zu der Präsentation in Los Angeles wurde in Deutschland der neue Windows Media Player zehn vorgestellt, der in den USA bereits im September veröffentlicht wurde. Mit der Software können Musikstücke und Videos abgespielt werden. Gleichzeitig dient das Programm als Zugang zu den verschiedenen Online-Musik- und Videoläden. Auf dem deutschen Markt sollen unter anderem die vom britischen Anbieter OD2 betriebenen Musikshops MSN Music und Tiscali.Music erreichbar sein. Außerdem will Microsoft die Kaufvideo-Angebote von T-Online und Arcor integrieren.

Gates sagte, bislang habe Microsoft eine Million Windows Media Center verkauft. In Los Angeles präsentierten PC-Hersteller wie Dell, Toshiba, Hewlett-Packard, Gateway und Sony neue PCs, die mit der neuen Windows-Software arbeiten. In Deutschland werden Firmen wie Fujitsu-Siemens, Hewlett-Packard und andere Unternehmen Unterhaltungs-PCs auf der Basis der „Windows XP Media Center Edition 2005“ anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%