Microsofts schließt Sicherheitslücken
Sieben auf einen Streich

Vier Sicherheitslücken im Windows-Betriebssystem und drei Schwachstellen in der Büroprogramm-Sammlung Office schließt der weltgrößte Softwarehersteller Microsoft mit seinen Aktualisierungen im Juli.

hiz DÜSSELDORF. Mit dem fast schon traditionellen Patchday, an dem Microsoft einmal im Monat Aktualisierungen für Windows und Office bereitstellt, werden im Juli sieben bekannte Probleme in Windows- und Office-System behoben. Eine dieser Schwachstellen in Windows wird vom Hersteller als kritisch bezeichnet.

Wieder einmal betroffen ist der Internet Explorer, der tief im Windows-Betriebssystem verwurzelt ist. Durch Fehler in den Automatisierungs-Bausteinen, den ActiveX-Controls, kann der PC mittels manipulierter HTML-Seiten verseucht werden oder zumindest der Browser zum Absturz gebracht werden.

Die Fehlerbehebung im Officepaket betreffen hauptsächlich die Möglichkeit Excel-Tabelle so zu manipulieren, dass einer der gefürchteten Pufferüberläufe auftritt. Damit können dem Betriebssystem heimlich Schadprogramm untergeschoben werden.

Es ist allerdings zu befürchten, dass Hacker und Virenautoren die jetzt behobenen Fehler schnell ausnutzen werden. Grund dafür dürfte die neue Windows-Gültigkeitsprüfung, genannt Windows Genuine Advantage-Programm (WGA), sein. Sie wird bei Aktualisierungen automatisch installiert. Mit diesem in der Fachwelt umstrittenen Programm stöbert Microsoft Raubkopien auf. Da im Privatbereich allerdings viele Installationen zweifelhafter Herkunft sein, werden diese Anwender jetzt noch mehr abgeschreckt und verzichten nicht selten auf die notwendigen Fehlerbehebungen. Damit sind diese Rechner ein gefundenes Fressen für kriminelle Programmierer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%