Monatlicher Patchday
Microsoft stopft kritische Sicherheitslöcher

Etliche Sicherheitslöcher in Windows und im Office-Paket schließt Microsoft im August. Detaillierte Informationen hält der Softwareriese aber noch unter Verschluss - und dafür hat er auch allen Grund.

hiz DÜSSELDORF. Nach Informationen von Microsoft werden mit den August-Aktualisierungen zwölf Sicherheitslöcher in Programmen des Softwareriesen geschlossen, die zum Teil als kritisch eingestuft werden. Zehn dieser Patches betreffen das Windows-Betriebssystem und zwei das Bürosoftware-Paket Office.

Die Office-Updates sollen unter anderem die Probleme mit der Präsentations-Software Powerpoint beheben. Durch manipulierte Präsentationen konnten die gefürchteten Bufferüberläufe erzeugt werden. Dadurch können Virenautoren ihre eigenen Programmteile auf fremden Rechnern installieren und sie so verseuchen. Fachleute vermuten, dass zu den kritischen Lücken außerdem die Behandlung bestimmter Active-X-Module im Internet Explorer gehört. Das Ausnutzen dieses Fehlers ermöglicht es ebenfalls, die vollständige Kontrolle über einen Rechner zu bekommen.

Welche Lücken konkret geschlossen werden hält Microsoft noch unter Verschluss. Grund dafür ist die Angst, dass Hacker diese Informationen missbrauchen und Schädlinge in Umlauf bringen, die genau diese noch nicht geschlossenen Lücken ausnutzen. Microsoft empfiehlt deshalb auch, die Aktualisierung sofort nach Bereitstellung einzuspielen, damit eventuelle Schädlinge kein Unheil anrichten können. Microsoft gibt die Aktualisierungen am Mittwoch gegen 20:00 Uhr europäischer Zeit (11:00 Uhr Pazifikzeit in den USA) frei. Dann stehen auch detaillierte Informationen im Internet bereit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%