MP3-Erfinder liefern Technologie für Musikarchive: Software generiert einen Fingerabdruck für Musik

MP3-Erfinder liefern Technologie für Musikarchive
Software generiert einen Fingerabdruck für Musik

MP3-Miterfinder Karlheinz Brandenburg hat eine neue Software zur computergestützten Musikerkennung entwickelt. Das Programm soll Nutzern beim Sortieren ihrer Sammlungen helfen, Rechte-Inhaber schützen und das Internet intelligenter machen, schreibt das Technologiemagazin Technology Review in seiner aktuellen Ausgabe.

HB DÜSSELDORF. Die Menge audiovisueller Daten im World Wide Web ist explosionsartig angestiegen. Um die Abermillionen Musikdateien zu verwalten, sind computergestützte Verfahren nötig, die Multimedia-Dateien identifizieren können. Mit der Software „Audio ID“ haben die Forscher am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie jetzt ein neuartiges Verfahren zur Musikerkennung entwickelt, das einen wichtigen „Puzzlestein im sematischen Computing“ darstellt.

Die Technik basiert auf dem neuen Standard MPEG-7, der verbindliche Kriterien für die Beschreibung von audiovisuellen Inhalten festlegt. Der Standard MPEG-7, der auf dem XML-Format (Extensible Markup Language) aufbaut, gilt als bedeutender Schritt zu einem „semantischen Web“, wie es der WWW-Erfinder Tim Berners-Lee seit Jahren propagiert. Im „semantischen Web“ sollen Computer die Bedeutung von Website-Inhalten erkennen und Agentenprogramme auf intelligente Weise Informationen austauschen können.

Die Software Audio ID analysiert Musik anhand des darin vorkommenden Frequenzspektrums. Für die Identifizierung zählt nicht nur der zeitliche Ablauf, sondern auch Klangfarbe, Instrumentierung, Tempo und Dynamik eines Stückes. Damit liefert das Programm den unverwechselbaren Fingerabdruck eines Musikstücks. Diese automatisierte Form der Musikerkennung bietet der Unterhaltungs- und Medienbranche viele Anwendungsmöglichkeiten: Sie reichen von der automatischen Organisation von Musikarchiven über den Schutz von Urheberrechten bis hin zu neuartigen Suchmaschinen.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%