MP3-Player
Microsoft schickt Zune ins Rennen

Microsoft wird seinen ersten MP3-Player Zune in den USA zum Preis des erfolgreichen Konkurrenten iPod von Apple verkaufen. Der Zune mit einer Speicherkapazität von 30 Gigabyte werde 249 Dollar kosten, teilte Microsoft mit. Er soll am 14. November in den Handel kommen.

dpa NEW YORK. Apple, dessen iPods den Markt dominieren, hatte vor kurzem den Preis für ein 30-GB-Modell um 50 Dollar gesenkt. Microsoft peilte dem Vernehmen nach ursprünglich einen Preis um 300 Dollar an. Den ipod kann man für 349 Dollar auch mit 80 Gigabyte kaufen, vom Zune gibt es zunächst nur eine Ausführung.

Der Microsoft-Player in den Farben weiß, schwarz und braun hat ein eingebautes Radio, einen etwas größeren Bildschirm als der ipod, und seine Besitzer können Songs drahtlos mit anderen Zune-Nutzern austauschen. Es gibt aber auch erhebliche Einschränkungen. So dürfen die getauschten Stücke nur drei Mal oder höchstens drei Tage lang abgespielt werden. Ein weiterer Haken ist die im Internet gekaufte Musik: Der Zune wird keine in Apple Online-Shop itunes erworbene Songs spielen, aber auch keine Stücke aus anderen auf Microsoft - Software basierten Diensten wie Napster oder Rhapsody.

Microsoft macht für den Zune stattdessen einen eigenen Online- Laden auf. Dieser kann in einem Abo-Modell für 15 Dollar im Monat unbegrenzt genutzt werden. Ein einzelner Song soll 79 so genannte "Microsoft-Points" kosten, die etwa 99 US-Cent entsprechen. Die Microsoft-Points werden bereits in der Online-Plattform der Spielekonsole Xbox eingesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%