Münchner IT-Herbstmesse
Systems 2006 auf leichtem Wachstumskurs

Die Systems 2006 findet vom 23. bis 27. Oktober wieder in München statt. Dort werden in sechs Messehallen Lösungen und kommenden Trends in den Märkten IT, Media und Kommunikation gezeigt. Ergänzt wird die Systems durch die Communication World mit zwei Kongressen.

HB MÜNCHEN. Messechef Klaus Dittrich ist im Vorfeld der Systems zuversichtlich: Nach den Beobachtungen hat sich die Münchner Herbstmesse der Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) stabilisiert. Der generell positive Trend aus dem letzten Jahr bestätigt sich, sagte Dittrich zum Handelsblatt. Er sei zuversichtlich, den gleichen Stand der Aussteller wie in 2005 (1260) zu erreichen und vielleicht am Messebeginn sogar ein leichtes Ausstellerwachstum vermelden zu können. Doch der Systemschef glaubt nicht, dass sich die Systems in absehbarer Zeit das Niveau des Jahres 2000 von damals 14 Hallen in absehbarer Zeit erreicht. Das sei eine Ausnahmesituation gewesen.

Neue Hallenstruktur

Wegen des Medienzentrums der Fußball-Weltmeisterschaft musste eine neue Hallenaufteilung gefunden werden. Die Systems wird daher in diesem Jahr zum Teil andere Hallen belegen als 2005. Statt wie bisher in den gegenüberliegenden drei Hallen auf der A- und B-Spange werden die Hallen A1 bis A6 in einer Reihe belegt. Parallel zur Systems findet die 9. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien "Expo Real" statt.

Die Themenschwerpunkte teilen sich nach Angaben der Messe München wie folgt auf:

  • Software, Systems & Integration - wie bisher in den Hallen A1, A2 und A3
  • IT-Security - Halle A4
  • Communications & Networking - Halle A5
  • Digital Office & Media - Halle A6

Ein besonderer Schwerpunkt der Systems soll traditionell wieder auf ITK-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen liegen. Diese sollen zum einen die Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten unterstützen, zum anderen durch die Optimierung von Prozessen Kosten senken helfen.

Zwei Kommunikations-Kongresse

Im Rahmen der Systems 2006 bündeln die Münchner in diesem Jahr erstmals die "Communication World" in zwei Kongressen: den "Mobile Summit" und dem "NGN Summit" (Summit = Gipfel, NGN steht für "Next Generation Network"). Dabei geht es um zwei aktuelle Megathemen der Telekommunikation- und der IT-Industrie: die "Mobilisierung" der Daten und die Konvergenz der Netze.

Der "Mobile Summit" steht unter dem Leitthema "New technologies, new mobile features - The revolution of 3G" und erstreckt sich erstmals über eineinhalb Tage. Er startet am Montag, den 23. Oktober um 10.00 Uhr und endet am Dienstag, den 24. Oktober, gegen 14.00 Uhr.

Die Entwicklung der Kommunikationsnetze und der dadurch realisierbaren neuen Dienstleistungen stehen im Fokus des "NGN Summit". Der Kongress beginnt am 24.10. um 13.30 Uhr und endet am 25.10. um 17.00 Uhr. Er wird in englischer Sprache abgehalten und steht unter dem Motto "Ethernet/IP based Services and Infrastructure". Analysten, Netzbetreiber, Service Provider und Systemhersteller stellen die Marktpotenziale, Infrastrukturtechnologien, Dienstleistungen und Anwendungen vor und diskutieren die Zukunftsperspektiven.

Seite 1:

Systems 2006 auf leichtem Wachstumskurs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%