Multimedia-Suchmaschine
Schüler punktet gegen Google

Eine Internetsuchmaschine der nächsten Generation, die neben Texten auch Audiodaten und Bilder findet und den Anfragen zuordnet, hat vor kurzem ein Schüler aus Mainbernheim bei Würzburg vorgestellt. Damit ist der 19-Jährige selbst großen Konzernen einen Schritt voraus.

HAMBURG. „M4” heißt der Prototyp, den der 19 Jahre alte Markus Franz entwickelt hat. Das Besondere an der Suchmaschine ist, dass sie bereits wesentliche Elemente enthält, die die Entwickler der europäischen Suchmaschine Quaero erst noch aufwendig programmieren müssen.

Das Quaero-Projekt, das Anfang des Jahres gestartet ist, soll eine Suchmaschine hervorbringen, die Multimedia-Inhalte aller Art recherchieren kann – Bilderkennung und die automatische Übersetzung mehrsprachiger Information inklusive. An dem Projekt, das die deutsche und die französische Regierung mit 400 Millionen Euro fördern, sind unter anderem Siemens, die Bertelsmann-Tocher Empolis und SAP beteiligt.

„Ein wichtiger Teil von Quearo ist mit der Entwicklung von ’M4’ schon abgedeckt“, sagt Markus Franz. „Wer als Suchbegriff zum Beispiel 'Beatles' eingibt, bekommt nicht nur Texte über die Fab Four und Bilder angezeigt, sondern auch Musikdateien und Videos“, erklärt er. Die Ergebnisse werden in vier Spalten parallel angezeigt.

Franz hat die Lösung in Kooperation mit dem Suchmaschinenverein Suma-eV entwickelt. In dieser Organisation engagieren sich Informatikprofessoren, Computerexperten aus Unternehmen und andere Fachleute. Sie arbeiten an technologischen Alternativen zu den großen Suchmaschinen kommerzieller Betreiber, etwa an einer Suchmaschine auf Basis der Peer-to-Peer-Technologie namens YaCy, die anders als klassische Suchdienste keine zentralen Server braucht.

Seite 1:

Schüler punktet gegen Google

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%