Musik zum Herunterladen
Apples iTunes könnte bald in Europa starten

Der Start des Online-Musikladens iTunes Musicstore von Apple scheint auch in Europa konkrete Formen anzunehmen.

HB LONDON/HAMBURG. Das US- Unternehmen schickte am Montag ausgewählten Journalisten eine Einladung für eine groß angelegte Veranstaltung am 15. Juni in London zum Thema iTunes. Experten gehen davon aus, dass Apple-Chef Steve Jobs dort den iTunes Musicstore in Großbritannien, Deutschland und Frankreich eröffnen oder zumindest einen konkreten Starttermin nennen wird.

Apple führt weltweit den Markt für Musik zum Herunterladen deutlich an. Allein in den USA hat Apple nach eigenen Angaben zum Stückpreis von 99 US-Cent innerhalb eines Jahres über 70 Mill. Lieder verkauft. Damit ist iTunes deutlich erfolgreicher als Konkurrenzangebote der etablierten Musikkonzerne, zu denen unter anderem auch die Plattform der deutschen Musikindustrie, Phonoline, gehört. Im Juni will Apple-Konkurrent Sony seinen Online-Musikladen Connect in Europa starten, der im Mai für Kunden in den USA online gegangen war. Ende Mai hatte auch die ehemalige Musik-Tauschbörse Napster ein kommerzielles Musik-Angebot in Europa gestartet - allerdings vorerst nur in Großbritannien.

Der Start des Musik-Onlinegeschäfts von Apple in Europa war wegen zäher Verhandlungen mit der Musikbranche und den Verwertungsgesellschaften immer wieder verzögert worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%