IT + Internet
Musikindustrie gewinnt vor Gericht gegen Website-Betreiber

Die Musikindustrie hat Berichten internationaler Medien zufolge in Australien einen weiteren Erfolg in ihrem Kampf gegen illegale Musikangebote im Internet erzielt.

dpa HAMBURG. Die Musikindustrie hat Berichten internationaler Medien zufolge in Australien einen weiteren Erfolg in ihrem Kampf gegen illegale Musikangebote im Internet erzielt. Der in Queensland ansässige Betreiber einer Website soll laut einem Urteil gegen das Urheberrecht verstoßen haben, weil er auf andere Internet-Seiten mit Raubkopien verlinkt habe.

Das berichtet der Online-Dienst „Zdnet Australia“. Auch der Provider, über den der Beklagte seine Website betrieben hat, sei für schuldig befunden worden. Über das Strafmaß soll in rund zwei Wochen entschieden werden.

Auch wenn der Beklagte nicht direkt illegale Musik angeboten, sondern nur mit Hyperlinks auf entsprechende Sites verwiesen habe, habe er sich nach Auffassung des Gerichts der Urheberrechtsverletzung schuldig gemacht, hieß es. Laut Bericht handelt es sich dabei um das erste entsprechende Urteil in Australien. Auch hier zu Lande mahnt derzeit die Musikindustrie Website-Betreiber ab, die auf einschlägige Musikseiten verlinken.

Nach Angaben des Branchendienstes „heise online“ habe vergangene Woche eine Rechtsanwaltskanzlei im Auftrag von Unternehmen der Musikindustrie Abmahnungen mit der Aufforderung verschickt, solche Links zu entfernen. Die jüngsten Adressaten sind Website-Betreiber, die auf die umstrittene russische Plattform „Allofmp3“ verlinken.

In einem anderen Fall war der Heise Zeitschriften Verlag von der gleichen Anwaltskanzlei im Auftrag der Musikindustrie aufgefordert worden, den Link zu einem Hersteller von DVD-Kopiersoftware zu entfernen. Gegen eine Einstweilige Verfügung will der Verlag noch in diesem Monat in München Berufung einlegen, da die Verfügung „eine verfassungswidrige Einschränkung der Pressefreiheit“ sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%