Nach kurze Schwächephase
Chipmarkt vor neuem Wachstum

Der deutsche Halbleiter-Markt hat seine leichte Schwächephase nach Einschätzung der Industrie schon wieder weitgehend überwunden.

dpa MÜNCHEN. In diesem Jahr werde der Inlands-Markt um sechs Prozent auf 12,3 Mrd. Euro zulegen, prognostizierte Ulrich Schäfer vom Branchenverband Zvei am Donnerstag in München. Damit wird die Entwicklung in etwa mit dem Weltmarkt Schritt halten, der nach Einschätzung des Zvei um acht Prozent auf 245 Mrd. Dollar zulegen wird. Das Wachstum wird allerdings vom Volumen getrieben, der Druck auf die Preise ist weiter hoch.

Im vergangenen Jahr hatte sich das Wachstum des deutschen Halbleitermarkts mit einem Plus von nur noch 2,6 Prozent deutlich abgeschwächt. Die Branche ist mit dieser Entwicklung aber nicht unzufrieden. "Erstmals ist der inländische Markt nach einem Erfolgsjahr wie 2004 mit über elf Prozent Wachstum nicht geschrumpft, sondern weiter gewachsen", sagte Schäfer. Die Aufwärtsbewegung halte nunmehr seit vier Jahren an.

Angetrieben wird die Nachfrage insbesondere von den Automobilherstellern, die immer mehr Elektronik in ihre Fahrzeuge einbauen. Hier seien die deutschen Firmen gut positioniert. "Das ist etwas, was wir in Deutschland gut können", sagte Schäfer. Auch die weiteren Perspektiven für den deutschen Halbleitermarkt sind positiv. Für 2007 prognostiziert der Zvei ein weiteres Wachstum um fünf bis zehn Prozent.

Die Nachfrage nach Halbleitern wird in den nächsten Jahren nach Einschätzung des Zvei vor allem in Asien sprunghaft steigen. Der Halbleiterumsatz in der Region Asien/Pazifik werde bis 2009 auf über 150 Mrd. Dollar wachsen. Zehn Jahre zuvor waren es noch weit unter 50 Mrd. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%