Navigator
Bring’ dein Handy mit!

Die Mobilisierung der Arbeitskräfte ist unaufhaltsam. Nein, hier geht es einmal nicht um Osteuropäer, die in Deutschland Jobs suchen, sondern um die Ausstattung von Angestellten mit Handys und Palmtops.

Ungefähr jeder dritte Beschäftigte ist heute schon mobil - von dauerreisenden "Road Warriors" wie Außendienstlern oder Beratern bis zu denen, die ein bis zwei Tage die Woche reisen. Doch das ist erst der Anfang: Die privaten Kommunikationsgewohnheiten treiben die Entwicklung zur mobilen, jederzeit erreichbaren Arbeitskraft noch an - und sind eine Herausforderung für die IT-Abteilungen, wie die Diskussionen auf einem Kongress der Marktforschungsfirma Gartner zeigten.

Der Alptraum der Administratoren sind hunderte verschiedene Handy- und Computermodelle, mit denen Angestellte von unterwegs aufs Firmennetz zugreifen, Mails beantworten oder Arbeit erledigen wollen. Das ist nicht nur ein Sicherheitsproblem. Es ist auch sehr teuer, alle Mitarbeiter mit mobiler Technik auszurüsten. Außerdem: Wenn alle Blackberrys haben, woran erkennt man dann noch die Führungskräfte? Ein Experte dachte das Problem zu Ende: Jeder kauft selbstverständlich selber Anzüge und Kostüme fürs Büro - warum bringen wir nicht einfach alle unsere Handys und Laptops mit?

Dirk Hinrich Heilmann
Dirk Heilmann
Handelsblatt / Chefökonom
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%