NEG Website-Award
Großer Andrang beim Website-Award für den Mittelstand

Ein gelungener Web-Auftritt wird auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zunehmend wichtig. Aus Mangel an personellen Ressourcen wird der Unternehmensauftritt im Netz aber nicht selten vernachlässigt – mit im schlimmsten Fall teuren rechtlichen Folgen. Die Initiatoren des „NEG Website Awards 2007“ wollen das ändern – und stoßen auf viel Interesse.

HB DARMSTADT. Seit dem Start des „NEG Website Awards 2007“ im August haben 600 Unternehmen ihre Website für den Wettbewerb angemeldet. Noch bis zum 30. September können sich Teilnehmer » anmelden. Handelsblatt.com ist offizieller Medienpartner des Wettbewerbs.

Kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung haben noch bis Ende des Monats Gelegenheit, am der Ausschreibung teilzunehmen. Ein wichtiges Kriterium für die Auswahl der Landes- und Bundessieger ist ein rechtlich einwandfreies Impressum. Der Wettbewerb im vergangenen Jahr machte deutlich, dass fast 50 Prozent der eingereichten Websites den rechtlichen Anforderungen nicht genügten. Häufigster Fehler: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Registergericht und Registernummer fehlten, was Abmahnungen für die betroffenen Unternehmen zur Folge haben kann.

Aber nicht nur das Impressum muss stimmen, beim Absatz von Waren und Dienstleistungen über das Internet gilt es auch, die Anforderungen des Datenschutzes und des Fernabsatzgesetzes zu beachten: zum Beispiel die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das Widerrufs- und Rückgaberecht, eine transparente Preisdarstellung sowie die Liefer- und Versandbedingungen. Eine weitere Fehlerquelle stellen Copyright und Urheberrechte dar, die ebenfalls beachtet werden müssen, will man vor Abmahnungen sicher sein.

Ziel des Wettbewerbs sei es, mehr Bewusstsein für die Notwendigkeit einer attraktiv gestalteten Website zu entwickeln, die ansprechend auf die jeweilige Zielgruppe wirkt. Aus den Landespreisträgern des Wettbewerbs wählt eine Jury die Bundessieger, denen ein Preisgeld von insgesamt 6 000 Euro winkt. Zusätzlich können die Leser von Computerwoche Online und Handelsblatt.com im Internet einen Publikumspreis vergeben. Wie sich eine Internetpräsentation optimal realisieren lässt, darüber informieren die 26 Kompetenzzentren des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr, die gemeinsam den NEG Website Award durchführen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter » www.neg-website-award.net.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%