Netzwerk-Ausfall
Facebook vorübergehend auf Tauchstation

Der Zugang zum Internet-Netzwerk Facebook ist am Mittwochmorgen in Europa für einige Stunden teilweise gestört gewesen. Twitter-Nutzer nahmen den Ausfall mit Humor.
  • 1

„Heute kam es zu technischen Schwierigkeiten und dies führte dazu, dass die Seite für einige Nutzer in Europa nicht verfügbar war“, erklärte Facebook am Mittwoch. Das Problem sei behoben worden. „Es sollten nun wieder alle Zugang zu Facebook haben. Wir entschuldigen uns für mögliche Unannehmlichkeiten“, so das Unternehmen.

Zahlreiche Anwender hatten zuvor im Kurzmitteilungsdienst Twitter berichtet, dass die Störungen gegen 7 Uhr begannen. Unter dem Hashtag #facebookdown gingen am Morgen zahlreiche Meldungen zu dem Ausfall des weltweit größten sozialen Netzwerks ein. Viele Twitter-Nutzer nahmen's mit Humor. So fragte @gutjahr in die Runde, ob nun im Dezember mit einer Babyschwemme zu rechnen sei. @KlausBillinger kündigte an, er werde "jetzt ein paar Fotos ausdrucken, auf die Straße gehen und Leute fragen: Gefällt dir das?".

Andere Anwender dagegen konnten Facebook mühelos erreichen. Nach einem Bericht des Fachportals heise.de hatte Facebook mit einem sogenannten DNS-Problem zu kämpfen.

DNS-Server wandeln die Adresse facebook.com in die technische Adresse der Facebook-Server (IP-Adresse) um. Einige DNS-Server konnten am Mittwochmorgen die Facebook-Adresse nicht richtig auflösen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Tina Halberschmidt, Social-Media-Redakteurin
Tina Halberschmidt
Handelsblatt / Teamleiterin und Redakteurin Social Media

Kommentare zu " Netzwerk-Ausfall: Facebook vorübergehend auf Tauchstation"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und die Welt hat sich trotzdem weitergedreht!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%