Neue Maßnahmen für Windows-Kunden
Microsoft will Sicherheit groß schreiben

Microsoft ist in der Vergangenheit wegen zahlreicher Hacker-Angriffe, die Schwachstellen der Betriebssysteme des weltgrößten Softwarekonzerns ausnutzten, in die Schlagzeilen gekommen. Nun will Microsoft seine Programme besser vor Angriffen schützen.

HB NEW ORLEANS. Auf einer Konferenz in New Orleans kündigte Konzernchef Steve Ballmer am Donnerstag für Windows-Kunden neue Sicherheitsmaßnahmen an. Diese sollen in den nächsten Monaten auf den Markt kommen.

Verbessern will Microsoft eigenen Angaben zufolge unter anderem die Prozesse und Technologien für die Verwaltung von so genannten „Patches“ (Korrektur-Programme). Das Unternehmen aktualisiert sein Angebot an Patches künftig monatlich.

Den Kunden sollen Weiterbildungsprogramme angeboten werden, um „optimierte Anleitungen und Werkzeuge“ für die Sicherung von Systemen zu geben. Mit den Maßnahmen will Microsoft die Sicherheit von Mill. Privatnutzern sowie unternehmenskritischen Systemen verbessern. In Deutschland rüstet der Softwarekonzern dafür auch personell auf: Ein so genannter „Security Product-Solutions“-Manager und ein „Emergency-Response“-Manager sollen die Projekte koordinieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%