Neue Prognosebörse
Mit kollektiver Intelligenz verdienen

Auf der neuen Prognosebörse Redmonitor kann man mit Vorhersagen von Finanzdaten Geld verdienen. Die kollektive Intelligenz der Teilnehmer soll präzisere Prognosen liefern, als einzelne Experten und sogar helfen, Spekulationsblasen frühzeitig zu erkennen.

HB WIEN. Mit Redmonitor startet heute eine neue Prognosebörse im Internet. Auf der Website www.redmonitor.com können Prognosen von Finanz- und Wirtschaftsdaten gehandelt werden. Die Börse beginnt mit Aktienkursen und Indizes, später sollen auch „Wetten“ auf Währungskurse, Zinssätze oder Warenpreise möglich sein.

Teilnehmen kann man schon mit Einsätzen ab einem Euro, Provisionen werden nur bei Nettogewinnen fällig. Die Börse wurde von der österreichischen Redmonitor Financial Information GmbH entwickelt und läuft während der ersten Monate testweise in einer „Public-Beta“-Version.

Hinter Redmonitor steckt die Idee, die kollektive Intelligenz der Teilnehmer zu nutzen. So zeigte sich an anderen Prognosebörsen, dass die Vorhersagen der Masse teilweise präziser waren, als einzelne Experte. Dieses Konzept wird sogar für Wahlen genutzt, auch hier zeigten sich an Prognosebörsen schon genauere Vorhersagen als bei klassischen Meinungsumfragen.

Der Mechanismus soll auch auf Verzerrungen und Kursstörungen besser reagieren. Nach Angaben von Redmonitor seien die dortigen Kurse weniger anfällig für Spekulationsblasen, Manipulationen oder sogar Crashes." Dafür sorgt noch ein Vorteil der Prognosebörsen: Im Gegensatz zu herkömmlichen Börsen kann dort 24 Stunden gehandelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%