Nexus 7
Google-Tablet fordert Apples iPad heraus

Mit einem eigenen Tablet rüstet sich Google für den Wettbewerb gegen die Konkurrenten Apple und Amazon.  Das Nexus 7 ist für den Kampfpreis von 200 Dollar zu haben – allerdings vorerst nicht in Deutschland.
  • 0

San FranciscoGoogle steigt in den Kampf um den Tablet-Markt und das Wohnzimmer ein. Nur wenige Tage nach dem Konkurrenten Microsoft präsentierte der Web-Konzern am Mittwoch in San Francisco eine eigene Antwort auf Apples dominierendes iPad und den Herausforderer Amazon. Die Retourkutsche des Handelsriesen aus Seattle ließ nicht lange auf sich warten. Noch während Google sein Tablet Nexus 7 vorstellte, kamen erste Berichte über ein neues, verbessertes Kindle Fire 2 von Amazon auf. Beide Kontrahenten werden im Juli aufgeliefert.

Das Nexus 7 von Google bekommt einen 7-Zoll-Bildschirm, einen modernen Nvidia-Quadcore-Prozessor und tritt ab Mitte Juli mit einem Kampfpreis ab 199 Dollar (mit 8 GB-Flashspeicher) nicht nur gegen Apples iPad, sondern speziell gegen Amazons Erfolgsmodell Kindle Fire an. Das wird zwar ebenfalls mit Googles Betriebssystem Android betrieben, aber wichtige Teile, wie Googles App-und Medien-Store, hat Amazon entfernt und durch eigene Angebote ersetzt.

Das ist möglich, weil Google Android kostenlos abgibt und es jedem Hersteller erlaubt, die Software zu ändern. Amazon nutzte das weidlich aus, nun holt der Webriese zum Gegenschlag aus.

Das Nexus 7 soll nur 340 Gramm wiegen und eine Akkulaufzeit im Videobetrieb von bis zu neun Stunden haben. Ein leistungsstarker Grafikchip mit zwölf Kernen macht das Tablet zu einer mobilen Spielekonsole mit HD-Grafik mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln.

Mit der Hardware kommt eine neue Version der Software. Android 4.1 (Jelly Beans) bekommt eine überarbeitete Benutzeroberfläche und zahlreiche neue Funktionen, darunter eine Spracherkennung, mit persönlichem Assistenten, deren Funktionen deutlich über das Apple-System Siri hinausgehen soll. Weitere Neuerungen: Über die Nahfunk-Technologie NFC sollen Nutzer Kontakte, Fotos und Videos mit einer simplen Geste austauschen können. Die Verbindung mit Bluetooth-Geräten wie Kopfhörern oder Headsets wird wesentlich vereinfacht.

Seite 1:

Google-Tablet fordert Apples iPad heraus

Seite 2:

Google hat von Amazon gelernt

Kommentare zu " Nexus 7: Google-Tablet fordert Apples iPad heraus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%