Nicht nur für Profis
Audiobearbeitung auf 128 Spuren

Eigene Musikstücke zu produzieren und sie dann noch professionell klingen zu lassen ist fast mit jedem normalen Arbeitsplatzrechner möglich.

hiz DÜSSELDORF. Die Audio-Produktionssoftware CoolEdit der kleinen amerikanischen Softwareschmiede Syntrillium hat in diesem Bereich seit einigen Jahren bei Insidern einen guten Ruf. Musikstücke oder auch Rundfunkbeiträge werden sogar damit produziert. Durch die Übernahme von Syntrillium durch Adobe (www.adobe.de) wird die Software nun, leicht überarbeitet, Bestandteil der Video Collection sowie unter dem Namen Audition einzeln angeboten.

Mit Audition lassen sich individuelle Audio-Dateien erstellen, bis zu 128 Spuren mixen und bearbeiten sowie Loops gestalten. Zudem bietet die Software 45 DSP-Effekte (Digital Signal Processing) wie z.B. Hall, Echo, dynamische Kompression, Flange, Equalizer und entsprechende Filter. Die Software unterstützt alle branchenüblichen Formate wie WAV, AIFF, MP3, MP3PRO und WMA mit einer Auflösung von bis zu 32 Bit.

Die deutschsprachige Version ist für Windows 98, 2000 und XP erhältlich. Der Preis liegt bei ca. 350,- Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%