Norton Internet Security mit verbesserter Antispyware-Funktion
Echtzeiterkennung von Spionageprogrammen

Ein neues Schutzprogramm gegen neugierige Spionnageprogramme soll eine Bedrohung erst gar nicht auf den Rechner lassen.

hiz DÜSSELDORF. Der Anbieter von Sicherheitssoftware Symantec hat die Norton Internet Security 2005 um Schutzfunktionen gegen Spyware und Adware erweitert. Die neue Version soll Spionageprogramm erkennen und blockieren, bevor sie sich auf dem PC einnisten.

Nach Angaben des Herstellers durchsucht das Programm den Rechner auf mehreren Ebenen nach Spyware und Adware. Dabei sollen Spionageprogramme bereits am Eintrittspunkt in den Computer erkannt werden. Diese Erkennung erfolgt signaturbasiert. Dies ermöglicht eine Unterscheidung zwischen Spyware und legitimen Software-Applikationen und soll Fehlalarme minimieren. Die Signaturen werden wie Virendefinitionen und Programmaktualisierungen durch die Live-Update-Technologie automatisch herunter geladen, sobald der Nutzer online geht.

Neben der automatischen Überwachung kann der Anwender seinen Rechner manuell nach unerwünschten Programmen untersuchen lassen um schon vorhandene Spione zu erkennen.

Die Anti-Spyware-Funktion arbeitet nach einem Risikomodell, denn Spionageprogramme sind keine Schadprogramme im herkömmlichen Sinne, wie Viren oder Würmer. Manche Programme sind vom Anwender entweder geduldet oder sogar ausdrücklich erwünscht. Daher werden Spionageprogramme nach ihrer Funktionalität in eine niedrige, mittlere oder hohe Gefahrenkategorie klassifiziert. Programme, bei denen die Gefahr besteht, dass sie tatsächlich vertrauliche Daten ausspionieren, werden automatisch entfernt. Bei den restlichen Spy- und Adwareprogrammen wird der Nutzer gewarnt und eine Risikoeinschätzung abgegeben. Der Anwender kann dann entscheiden, ob er diese Programme löschen, sie unter Quarantäne setzen oder einfach ignorieren will.

Die Lösung ist ab Anfang Juni im Handel für 89,95 Euro erhältlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%