Online-Netzwerk
Facebook entwickelt abgespeckte Version

Geschwindigkeit statt Masse: Facebook entwickelt offenbar an einer neuen, schnelleren Version seines Dienstes. Das neue Produkt soll für die Nutzung in Ländern ausgelegt sein, in denen Breitbandnetze wenig verbreitet oder nicht leistungsfähig genug.

HB NEW YORK/HAMBURG. Facebook arbeitet an einer abgespeckten und dafür schnelleren Version seines Dienstes. Durch ein Missgeschick sind erste Einblicke in das neue Projekt an die Öffentlichkeit durchgesickert.

Aus Versehen habe Facebook einige Nutzer zuviel zu einem Beta-Test eingeladen, bestätigten die Betreiber des Online-Netzwerks dem Blog TechChrunch. Zuvor hatte das Leck Gerüchte geschürt, Facebook könnte an einem direkten Rivalen zum Kurznachrichtendienst Twitter arbeiten.

Erste Screenshots des neuen Dienstes zeigten, dass „Facebook Lite“ nichts mit Twitter zu tun habe, berichtet TechChrunch. Das neue Produkt sei vielmehr für die Nutzung in Ländern ausgelegt, in denen Breitbandnetze wenig verbreitet, nicht leistungsfähig genug oder besonders teuer seien, hieß es.

Erst am Dienstag hatte Facebook angekündigt, das Start-up Friendfeed zu übernehmen. Mit dem Kauf der deutlich kleineren, aber technisch ausgereiften Plattform rüstet sich das Unternehmen gegen wachsende Konkurrenz unter anderem durch Google und Twitter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%