Online-Shopping
Tchibo und Otto holen auf

Die Onlineshops der klassischen Einzelhändler holen nach einem Zeitungsbericht in der Gunst der deutschen Verbraucher auf.

dpa HAMBURG. Die virtuellen Supermärkte von Tchibo, Otto und Quelle konnten bei Besucherzahl und Reichweite im Dezember 2005 deutlich zulegen, berichtet die „Financial Times Deutschland“ unter Berufung auf eine Studie des Marktforschers Nielsen Netratings.

Unangefochtene Spitzenreiter seien im Dezember zwar weiter Ebay (18,5 Mill. Besucher) und Amazon (10 Mio) gewesen. Gleich dahinter folgte jedoch Tchibo.de. Der Kaffeeröster konnte danach 5,3 Mill. Nutzer anziehen. Seit Februar 2005 habe das Unternehmen damit seine monatliche Besucherzahl um 1,5 Mill. steigern können. Ähnliche Zuwächse hätten Otto (4,6 Mio), Quelle (4,2 Mio) und Neckermann (3,8 Mio) verzeichneten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%