Open-Source-Werkzeug
Locknote verschlüsselt Notizen

Der Software-Spezialist Steganos hat ein kleines Open-Source-Programm für die schnelle Verschlüsselung privater Notizen entwickelt.

HB FRANKFURT. Das kostenlose Windows-Werkzeug Locknote (ab Version 2000) dient dazu, private Texte am PC vor unbefugten Augen zu verbergen. Besonders nützlich ist es für den Transport von Dateien auf einem USB-Stick. Wenn dieser verloren geht, bleiben die vertraulichen Daten weiter geschützt.

Die knapp 300 KB große exe-Datei wird unter locknote.steganos.com heruntergeladen, aber nicht installiert. Nach dem Starten von locknote.exe erscheint eine kleine Textverarbeitung mit einer Beschreibung des Programms. Hier schreibt man dann auch die eigenen Notizen hinein. Beim Abspeichern erscheint eine Aufforderung zur Eingabe eines Passworts. Nur mit diesem Kennwort kann die verschlüsselte Notiz wieder geöffnet werden.

Fertige Textdateien können auf das Symbol des Programms gezogen und auf diese Weise verschlüsselt werden - dies geht allerdings nicht mit Word-Dateien, sondern nur mit Texten im txt-Format. Der Locknote-Schlüssel hat eine Länge von 256 bit und bietet damit eine hohe Sicherheit; der dabei verwendete AES-Technik ermöglicht ein besonders schnelles Ver- und Entschlüsseln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%