IT + Internet
Operatives Ergebnis von Samsung im ersten Quartal halbiert

Der führende südkoreanische Technologiekonzern Samsung Electronics hat wegen fallender Preise für Speicherchips und Flachbildschirme im ersten Quartal 2005 deutlich weniger verdient.

dpa SEOUL. Der führende südkoreanische Technologiekonzern Samsung Electronics hat wegen fallender Preise für Speicherchips und Flachbildschirme im ersten Quartal 2005 deutlich weniger verdient.

Wie der weltweit größte Hersteller von Speicherchips am Freitag in Seoul mitteilte, fiel der Überschuss im Vergleich zum gleichen Vorjahresquartal um 52,3 Prozent auf 1,5 Billionen Won (rund 1,2 Mrd Euro). Verglichen mit dem Schlussquartal 2004 ging der Reingewinn um 18 Prozent zurück. Der Umsatz nahm um 4,2 Prozent auf 13,8 Billionen Won ab.

Die Preise für Dram-Chips, die in Computern eingesetzt werden, fielen im ersten Vierteljahr um 16 Prozent. Zugleich wirkte sich wie im Fall des niederländisch-koreanischen Wettbewerbers LG.Philips LCD neben dem Preisverfall bei Flachbildschirmen, der durch ein Überangebot ausgelöst worden ist, auch die Aufwertung der koreanischen Landeswährung zum Dollar auf das Quartalsergebnis aus.

Nach einer voraussichtlich weiteren „leichten“ Verschlechterung im zweiten Quartal erwartet Samsung den eigenen Angaben zufolge „mit einer wachsenden Nachfrage nach LCD-Fernsehgeräten“ eine Verbesserung des Geschäftsumfelds in der zweiten Jahreshälfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%