IT + Internet
Oracle erhält grünes Licht für Retek-Kauf aus Washington

Der US-Softwarekonzern Oracle hat grünes Licht von den Aufsichtsbehörde in Washington für den Kauf des amerikanischen Softwareunternehmens Retek Inc. erhalten.

dpa REDWOOD SHORES. Der US-Softwarekonzern Oracle hat grünes Licht von den Aufsichtsbehörde in Washington für den Kauf des amerikanischen Softwareunternehmens Retek Inc. erhalten.

Die Aufsichtsbehörden hätten mitgeteilt, dass Oracle eine „frühe Beendigung“ (der Wettbewerbsprüfungen) erhalten habe, erklärte Oracle-Sprecher Jeff Lettes. Damit werde der Weg für Oracle frei, die Transaktion voranzutreiben.

Oracle befindet sich mit dem deutschen Unternehmenssoftware- Hauptkonkurrenten SAP in einer Übernahmeschlacht um Retek. Retek ist auf Unternehmenssoftware für große Einzelhandelsunternehmen in aller Welt spezialisiert und hat einen Umsatz von rund 174 Mill. Dollar.

Oracle hatte sein Gebot für Retek von neun auf 11,25 Dollar je Aktie angehoben und damit SAP erneut übertrumpft. Oracle hat bereits 5,5 Mill. Retek-Aktien in seinem Besitz und damit fast zehn Prozent aller ausstehenden Aktien. Das jüngste Oracle-Gebot bewertet Retek mit rund 631 Mill. Dollar (478 Mill. Euro).

SAP hatte erst am Donnerstag seine Offerte von 8,50 Dollar auf 11 Dollar je Aktie erhöht. Das Retek-Management hatte seinerseits die Unterstützung des neuen SAP-Angebots bekräftigt und den Aktionären die Annahme empfohlen. Zu dem neuen Oracle-Vorstoß wollte SAP sich am Freitag nicht äußern.

Die Retek-Aktien waren am Freitag um 18 US-Cent auf 11,47 Dollar gefallen. Die Oracle-Aktien sackten um 62 Cent oder 4,71 Prozent auf 12,54 Dollar ab. Die SAP-Aktien stiegen um 57 Cent auf 121,03 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%