Partnerschaft für interaktives Fernsehen
T-Online drängt ins Wohnzimmer

T-Online und Samsung Electronics eollen zum dritten Quartal 2004 eine gemeinsam entwickelte Set-Top-Box anbieten. Damit hat der Internet-Anbieter für sein interaktives TV- Programmangebot "T-Online Vision" einen weiteren Partner gewonnen.

HB DARMSTADT. Über das Gerät sollen Inhalte wie Video auf Abruf (Video on Demand), E-Mail oder Internet- Themenportale mit Nachrichten-, Sport- und Unterhaltungs-Rubriken über den Fernseher nutzbar sein. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit weiteren Kooperationen. Gespräche mit potenziellen Partner würden bereits geführt, hieß es.

Ziel sei es, für die Online-Services den Massenmarkt zu adressieren, sagte T-Online-Vorstand Burkhard Graßmann. "Entsprechend freuen wir uns, mit Samsung Electronics einen der weltweit führenden Anbieter von Unterhaltungselektronik als Partner gewonnen zu haben." Zusammen mit dem Hardware-Partner Fujitsu-Siemens hatte das Unternehmen bereits auf der Cebit die Set-Top-Box "Activy Media Center" vorgestellte, die ebenfalls die zuvor nur dem PC vorbehaltenen Services von "T-Online Vision" ins Wohnzimmer bringt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%