Patenverletzungen vorgeworfen
Privatfirma verklagt AOL

Die Internet-Tochter AOL des US-Medienkonzerns Time Warner wird nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg von Donnerstag von einer Privatfirma wegen angeblicher Patentrechtsverletzungen verklagt.

dpa SAN FRANCISCO. Das Unternehmen Klausner Technologies habe Klage bei einem Gericht in Virginia eingereicht und fordere Schadenersatzzahlungen sowie Lizenzgebühren in Höhe von 200 Mill. Dollar, hieß es.

„Wir haben die Klageschrift noch nicht gesehen und können das zu diesem Zeitpunkt nicht kommentieren“, sagte ein AOL-Sprecher der Agentur. „Wir werden nach der Durchsicht unsere rechtlichen Möglichkeiten prüfen.“

Klausner soll behaupten, dass AOL mit seinen neuen Funktionen für Sprach-Nachrichten geistiges Eigentum verletzt. Mit AOL Voicemail können Abonnenten zum Beispiel ihre Nachrichten und E-Mails über das Telefon abhören. Ein weiterer Service, „AOL Call Alert“, zeigt Nutzern Informationen über den Anrufenden an. Klausner soll nach Angaben von Bloomberg seit 1996 die Rechte an einem Patent halten für eine Funktion „in der der Abonnent visuell über neu eingegangene Sprachnachrichten informiert wird“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%