IT + Internet
Perlentaucher sollte einst Trüffelschwein heißen

Das Internet-Kulturmagazin Perlentaucher sollte ursprünglich Trüffelschwein heißen. „Diese Domain war allerdings schon von einer Schokoladenfirma besetzt. Wichtig war uns die Metapher des Findens“, sagte Gründer Thierry Chervel am Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse.

dpa LEIPZIG. Das Internet-Kulturmagazin Perlentaucher sollte ursprünglich Trüffelschwein heißen. „Diese Domain war allerdings schon von einer Schokoladenfirma besetzt. Wichtig war uns die Metapher des Findens“, sagte Gründer Thierry Chervel am Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse.

Mit damals 60 000 Mark, die er sich von Verwandten geliehen hatte, begann er vor fünf Jahren. Neben einer täglichen Feuilleton-Rundschau bietet die Seite auch Buchbesprechungen. „Ursprünglich hatten wir vor, nach wenigen Jahren Bertelsmann zu kaufen und einen vernünftigen Namen daraus zu machen. Davon mussten wir uns jedoch verabschieden“, sagte er scherzhaft mit Blick auf einen Branchenriesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%