IT + Internet
Philips darf nach EU-Billigung Bildschirmgeschäft verkaufen

Der niederländische Philips-Konzern darf nach Billigung der EU-Kommission sein Geschäft mit Computermonitoren und Flachbildfernsehern an den Konkurrenten TPV mit Sitz in Hongkong verkaufen.

dpa BRüSSEL. Der niederländische Philips-Konzern darf nach Billigung der EU-Kommission sein Geschäft mit Computermonitoren und Flachbildfernsehern an den Konkurrenten TPV mit Sitz in Hongkong verkaufen.

Nach der Übernahme verbleiben ausreichend starke Konkurrenten wie Samsung, LGE oder Benq, teilte die EU-Kommission am Montag in Brüssel nach einer vierwöchigen Wettbewerbsprüfung mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%