Photobucket
Die Zulieferindustrie des Webs

Photobucket ist mit der Verwaltung von Bildern für große Online-Plattformen sehr erfolgreich. Nutzer können bei Photobucket ihre Bilder hochladen und dann in andere Portale wie die Online-Community Myspace einbinden.

bn BERLIN. Es ist eine der meistgenutzten Seiten des Internets, aber zumindest in Deutschland hat kaum jemand schon einmal etwas von ihr gehört. Vor kurzem hat der Marktforscher Com-Score eine Liste der erfolgreichsten sozialen Netzwerke der Vereinigten Staaten erstellt. Das Ergebnis: Nach den üblichen Verdächtigen wie Myspace und Youtube folgt auf Platz Nummer drei ein Dienst namens Photobucket.com – noch vor dem Studi-VZ-Vorbild Facebook oder dem Bilderdienst Flickr.

Worum geht es bei Photobucket und vor allem; wie hat es die Seite zu ihren 39 Millionen Nutzern gebracht? Wie der Name schon erahnen lässt, dreht sich bei Photobucket alles um Bilder. „Bei uns können Nutzer ihre persönlichen Medien zusammenfassen und mit dem Rest der Welt teilen“, sagte Photobucket-Chef Alex Welch dem Magazin „Fortune“. Allerdings sieht das bei seinem Angebot etwas anders aus als etwa bei Flickr, wo Nutzer digitale Fotoalben anlegen und öffentlich zugänglich machen können. Bei Photobucket laden Mitglieder ihre Bilder hoch und binden sie dann per Link auf anderen Seiten ein.

Das Unternehmen steht damit exemplarisch für eine neue Riege von Start-ups – eine Art Zulieferindustrie des Web 2.0. Nachdem der Markt für soziale Netzwerke verteilt scheint, tauchen in der letzten Zeit verstärkt Unternehmen auf, die sich an die großen Portale hängen und mit Zusatzdiensten von den riesigen Nutzerzahlen profitieren wollen. Und eines der erfolgreichsten ist Photobucket. „Wir sind gegen Modephänomene resistent“, sagt Welch. „Wenn ein soziales Netzwerk verschwindet und ein neues auftaucht, können die Nutzer wechseln, aber ihre Inhalte bei Photobucket belassen.“ In den USA ist häufig zu beobachten, dass Teenager nach einiger Zeit die Lust an der Online-Community Myspace verlieren und dann zum Studentenportal Facebook wechseln.

Seite 1:

Die Zulieferindustrie des Webs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%