Podcasting
Hallo, ihr Lieben!

Radio im Internet? Der Fachmann nennt das Podcasting, ein englisches Wortspiel aus Broadcasting (Radio) und dem Abspielgerät iPod. Die Fangemeinde, die sich am Internet-Radio erfreut, wächst und wächst.

FRANKFURT. Sie hat eine Stimme, die einen Mann hoffen lässt, dass die Frau vielleicht doch nicht ganz so brav ist, wie sie zunächst daherkommt. Sonor und angenehm, aber da ist dann noch dieser leicht erotische Bruch, der eine Stimme erst zu einem Erlebnis macht.

Annik Rubens, die mit bürgerlichem Namen Larissa Vassilian heißt, ist 29 Jahre alt, Deutsch-Armenierin und arbeitet hauptberuflich als freie Journalistin in München. Fünfmal in der Woche aber strahlt sie im Internet ihre private Radiosendung „Schlaflos in München“ (SiM) aus, die sich innerhalb eines Jahres zu einem der erfolgreichsten Programme Deutschlands gemausert hat.

Radio im Internet? Der Fachmann nennt das Podcasting, ein englisches Wortspiel aus Broadcasting (Radio) und dem Abspielgerät iPod. Fast 7 000 – meist männliche – Hörer hören täglich bei Annik rein, schreiben ihr E-Mails („Annik, ich will ein Kind von dir“) oder schicken ihr Geschenke. Und weil man Podcasts überall auf der Welt herunterladen und anhören kann, hat Annik, die Stimme des Internets, Fans sogar auf den Cayman-Inseln. Die hören dann Plaudereien über Anniks Katze „Tiger“ oder diskutieren mit ihr über die Frage, ob ein Snoopy auf weiblicher Unterwäsche sexy ist. Ihre meist harmlosen Plaudereien sind dabei weder politisch noch besonders spannend.

Und dennoch nehmen die Hörer regen Anteil. Offenbar finden sie bei „SiM“ etwas, das es im herkömmlichen Radio nicht mehr gibt: Authentizität und das Gefühl, dass da ein Mensch zu einem spricht, der einem persönlich etwas erzählen möchte. Dem Hörer wird das Gefühl vermittelt, doch nicht ganz allein zu sein. Ein Eindruck, der im privaten und öffentlich-rechtlichen Dudelfunk schon seit 20 Jahren wegformatiert und weggejingelt wurde.

So erfolgreich Larissa Vassilian mit ihrer Podcasterei auch ist – immerhin hat sie schon zwei Preise für ihre Pionierarbeit bekommen –, so brotlos ist diese Kunst.

Zwar erscheint dieser Tage ein Buch übers Podcasting, und an der Electronic Media School in Potsdam doziert sie zum Thema.

Seite 1:

Hallo, ihr Lieben!

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%