Powerseller sind betroffen
Ebay-Urteil verunsichert Online-Gemeinde

Drei, zwei, eins, meins - und dann wieder deins? Das Urteil des Bundesgerichtshofs zum Umtauschrecht bei Internet- Auktionen hat in der deutschen Ebay-Gemeinde mit ihren 15,7 Millionen registrierten Mitgliedern für einige Verunsicherung gesorgt.

dpa BERLIN. Das 14-tägige Rückgaberecht gilt nach der Entscheidung der Karlsruher Richter zwar nur für Artikel, die bei gewerblichen Anbietern gekauft wurden. Die Geschäfte unter Privatleuten bleiben davon unberührt. Aber da gehen die Probleme schon los. Denn die Grenzen zwischen Privatmann und Unternehmer sind im virtuellen Bereich fließend.

Mehr als 10 000 Menschen verdienen in Deutschland mit Ebay bereits ihren Lebensunterhalt. Vier Mill. Artikel befinden sich ständig im Angebot. Im vergangenen Jahr wechselten Waren im Wert von vier Mrd. Euro ihren Besitzer. Die Auktionen per Mausklick sind zum großen Geschäft geworden, bei dem Ebay hier zu Lande praktisch ein Monopol hat. Andere Plattformen wie Azubo, Hood oder Atrada haben nach einer Untersuchung der Stiftung Warentest zu geringe Nutzerzahlen, um für neue Kunden attraktiv zu sein.

Die meisten professionellen Ebayer haben vor nicht allzu langer Zeit als private Verkäufer angefangen. Wie zum Beispiel Diana und Jens Grimme. Das Ehepaar aus Stuthe bei Bremen wollte Platz im Kleiderschrank schaffen und stellte die ersten Angebote ins Netz. Dann suchten sie Secondhand-Läden und Flohmärkte nach Damenkleidung ab, die sich mit Gewinn versteigern ließ. Heute lassen die Grimmes im Ausland Brautmoden und Abendkleider fertigen, die sie unter dem Namen „Laras Dreamland“ bei Ebay und auf einer eigenen Homepage verkaufen.

Jens Grimme fürchtet nun, dass ihm das Urteil die Ebay-Geschäftsgrundlage entzieht. „Wenn wir die Artikel jetzt bei Nichtgefallen zurücknehmen müssen, rechnen sich die Auktionen für uns nicht mehr“, meint der gelernte Kfz-Meister. „Die Leute ersteigern sich dann drei Kleider in verschiedenen Größen, suchen sich das passende aus und schicken die anderen beiden zurück.“ Bislang war dies nur bei „Sofortkäufen“ möglich, bei denen nicht ersteigert, sondern ein Festpreis gezahlt wird.

Seite 1:

Ebay-Urteil verunsichert Online-Gemeinde

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%