Preistendenz: Deutschland telefoniert billiger

Preistendenz
Deutschland telefoniert billiger

Telefonieren und die Anbindung ans Internet sind im abgelaufenen Jahr um 0,9 Prozent günstiger gewesen als noch 2004. Doch es gibt aus Ausreißer nach oben.

HB WIESBADEN. Die Zahl gab das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden bekannt. Telefonierer konnten besonders vom Preiskampf der Mobilfunk-Anbieter profitieren: Die Kosten sanken in diesem Bereich um 3 Prozent, im Dezember 2005 im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar um 9,2 Prozent.

Auf dem Mobilfunkmarkt war im vergangenen Jahr ein heftiger Preiskampf ausgebrochen. E-Plus preschte mit seiner Billigtochter Simyo vor. Das Angebot war ein so großer Erfolg, dass zuletzt auch Marktführer T-Mobile und die Nummer zwei Vodafone die Preise für Prepaid-Kunden deutlich senken mussten. Im Dezember hatte sogar Aldi Mobilfunk-Karten in seinen Märkten angeboten.

Insgesamt wenig Veränderungen gab es dagegen bei den Festnetztarifen. Hier sanken die Preise nach Angaben der Statistiker nur um 0,1 Prozent. Ein für die Kunden positive Ausnahme bildeten die Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze (minus 4,4 Prozent) und Auslandsgespräche (minus 0,2 Prozent). Dagegen verteuerten sich Anschluss- und Grundgebühren sowie Inlandsferngespräche um 0,8 Prozent beziehungsweise um 0,3 Prozent. Die Preise für Ortsgespräche blieben im Jahr 2005 im Vergleich zum Jahr 2004 unverändert.

Service: DSL-Tarife im Überblick

Kräftig sparen konnten Internet-Nutzer: Im Vergleich zu 2004 gingen die Kosten um 2,4 Prozent zurück. Zwischen Dezember 2004 und Dezember 2005 verbilligte sich die Internet-Nutzung sogar um 3,8 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%