Prescott-Chips mit neuer Technik: Neue Pentiums von Intel

Prescott-Chips mit neuer Technik
Neue Pentiums von Intel

Intel hat eine neue Serie von Mikroprozessoren vorgestellt, deren Markteinführung ursprünglich schon Ende des vergangenen Jahres geplant war. Der Branchenprimus unter den Chipherstellern bietet damit sechs neue Pentium-4-Prozessoren an.

ruk MÜNCHEN. Davon werden nach Angaben von Intelsprecher Hans-Jürgen Werner vier in den neuen 90-Nanometer-Strukturen (Codename Prescott-Kern) gefertigt. Zwei weitere werden noch in dem seit zwei Jahren verwendeten Northwood-Kern (130 Nanometer Struktur) hergestellt.

Die schnellste Version erreicht eine Taktfrequenz (Geschwindigkeit) von 3,4 Gigahertz (GHz). Intel macht dabei durch ein nachgestelltes „E“ in der Produktbezeichnung (Pentium 4 3,40E GHz) die Prescott-Versionen vom ebenfalls neuen Pentium 4 3,40 GHz mit Nortwood-Kern unterscheidbar.

Der für die potentiellen Käufer interessante Vorteil der neuen Chips liegt weniger in der gesteigerten Geschwindigkeit. Diese beträgt bei der genannten 3,4 GHz-Version nur 6%. Das neue Design in der 90 Nanometerstruktur erlaubt vielmehr eine Verdoppelung der Transistoren auf dem Chip bei einer um 20% kleineren Chipgröße (Fachwort: Die). So finden sich auf einem neuen Prescott-Chip bei einer Größe von 112 mm 125 Millionen Transistoren, während in der 130-Nanometer-Struktur auf 132 mm nur 55 Millionen Transistoren Platz fanden.

Damit kann Intel nun bereits in der Einführungsphase des neuen Hochleistungschips mit einer neue Preisstruktur auf den Markt kommen. Diese liegt nach Angaben des Unternehmens bei 178 $ bis 417 $, während die Vorgängermodelle mit einem Preis von 637 $ auf den Markt gebracht wurden.

Mit den Vorteilen der neuen Fertigungsstruktur will Intel nach eigenen Angaben dafür sorgen, dass in der zweiten Hälfte des laufenden Jahres von den PC-Herstellern eine Reihe neuer, preiswerter Hochleistungs-PCs auf den Markt gebracht werden können. Intel spricht dabei von einem zu erneuernden Marktanteil von 50% in dieser Leistungsklasse. In der zweiten Jahreshälfte soll zusätzlich einer neuer Pentium M Chip für Notebooks (Codename Dothan) für mehr Leistung bei tragbaren Rechnern sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%