Prozesse
Gericht urteilt über Mitschnitte von Filmen durch Internet-Anbieter

Mit Mitschnitten von Fernsehsendungen durch Internet-Anbieter beschäftigt sich am Mittwoch das Landgericht Braunschweig. Eine Filmproduzentin klagt gegen eine Firma, die Filme für Privatpersonen gegen Bezahlung aufnehmen will.

dpa/lni BRAUNSCHWEIG. Mit Mitschnitten von Fernsehsendungen durch Internet-Anbieter beschäftigt sich am Mittwoch das Landgericht Braunschweig. Eine Filmproduzentin klagt gegen eine Firma, die Filme für Privatpersonen gegen Bezahlung aufnehmen will.

Über das Internet werden die Aufnahmen an die Kunden versandt. Die Richter müssen entscheiden, ob es sich dabei um Kopien handelt, wie sie jeder zu Privatzwecken aufnehmen darf, oder ob es um eine Zweitverwertung geht. Diese würde unter das Urheberrecht fallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%